Der Arbeitskreis trifft sich 4-mal jährlich, wenn möglich an verschiedenen Orten in den Räumen unterschiedlicher Mitglieder. Neben dem Austausch über Veränderungen und Neuigkeiten aus den beteiligten Einrichtungen, Unternehmen und Institutionen werden aus der Mitte des Arbeitskreises fachliche Themen als Leitthema einer Sitzung vereinbart.
Für das Jahr 2017 wurden bisher folgende Themen beschlossen:

Termine und Themen im Jahr 2017

termine

Termin

Hauptthema

Ort

27.03.2017

Standards der betrieblichen Suchthilfe

Diakonische Stiftung Ummeln

19.06.2017

Kollegiale Fallberatung

JAB Anstoetz, Bielefeld

18.09.2017

Systemische und gewaltfreie Fragestellung in Beratung

LWL, Gütersloh

04.12.2017

Rückblick 2017 und Jahresplanung 2018

Fa. WAGO, Minden

Die Wegbeschreibungen zu den Sitzungsorten werden mit der Einladung bekannt gegeben.

termine2

Vorträge zum Thema Rückfall von der Sitzung des Arbeitskreises am 15.03.2010 in Minden

Rückfall, Umgang, Katastrophe?
Ulrich Möller, Fachstelle für Suchtvorbeugung, Drogenberatung Bielefeld e.V.

pdf_02 Kopie

Referat: Ulrich Möller

Umgang mit Rückfall aus klinischer Sicht
Wilhelm Sannemann, Hellweg-Klinik Oerlinghausen

pdf_02 Kopie

Referat: Wilhelm Sannemann

Fallbeispiel aus der betrieblichen Praxis zum Thema Rückfall
Hartmut Pohl, Koyo Bearings Deutschland GmbH

pdf_02 Kopie

Referat: Hartmut Pohl

Vortrag zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung in der betrieblichen Praxis
von der Sitzung des Arbeitskreises am 14.06.2010 in Kalldorf - Kalletal

Bericht zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
der Firma Meyra Ortopedia, Hans Mielke, Betriebsratsvorsitzender

pdf_02 Kopie

Referat: Hans Mielke

Vortrag zum Thema pathologischer PC- Konsum und Behandlungsansätze
von der Sitzung des Arbeitskreises am 06.09.2010 in Gütersloh

Pathologische Internetnutzung
Aspekte zur Behandlung in einer Suchtfachklinik, Ulrike Dickenhorst, Bernhard-Salzmann-Klinik Gütersloh

pdf_02 Kopie

Referat: Ulrike Dickenhorst

Vortrag zum Thema betrieblicher Umgang mit psychischen Belastungen
von der Sitzung des Arbeitskreises am 27.06.2011 im Kreishaus Herford

Gesundheitsförderung und Selbstregulation durch individuelle Zielanalyse GUSI
Vorstellung des Präventionsprogramms der DRV Bund, Klinik Lipperland im
Rehabilitationszentrum Bad Salzuflen durch Herrn Dr. D. Olbrich

pdf_02 Kopie

Referat: Dr. Olbrich

Vortrag zum Thema “Gehirndoping” von der Sitzung des Arbeitskreises
am 19.09.2011 bei der Gesellschaft für Sozialarbeit in Bielefeld

Neuro- Enhacement
Darstellung aktueller Erkenntnisse durch Dr. Constanze Schäfer, Apothekerkammer Nordrhein.

pdf_02 Kopie

Referat: Dr. Schäfer

Vortrag zum Thema Kontrolliertes Trinken - verantwortlicher Konsum von der Sitzung
des Arbeitskreises am 18.06.2012 in den Mühlenkreiskliniken Minden

Kontrolliertes Trinken
Erfahrungen aus der Praxis, Dipl. Psych. Ulrich Oppel, Hellweg-Zentrum für Beratung und Therapie

pdf_02 Kopie

Referat: Ulrich Oppel

Vortrag zum Thema Burnout von der Sitzung des Arbeitskreises am 10.12.2012 bei den Stadtwerken Bielefeld

Burnout
Was Betriebe tun können, um gegen Stress und Überlastung vorzubeugen, Eva von Buch,
Technologieberatungsstelle beim DGB NRW

pdf_02 Kopie

Referat: Eva von Buch

Vortrag zum Thema Standards in der betrieblichen Prävention von der Sitzung des Arbeitskreises am 16.09.2013
im Freizeitzentrum Baumheide.

Standards in der Betrieblichen Prävention
Was braucht (m)ein Betrieb um gesunde Beschäftigte zu behalten?
Impulsreferat von Jürgen Tebbe, LWL Fachdienst/ Ulrich Möller, Drogenberatung Bielefeld

pdf_02 Kopie

Referat: J. Tebbe/ U. Möller

Vortrag über die Methode MOVE - MOtivierende KurzinterVEntion von der Sitzung des Arbeitskreises am 09.12.2013
in der Bernhard Salzmann Klinik Gütersloh

MOVE
Die Methode der motivierenden Kurzintervention bei konsumierenden Menschen  und Anwendungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis.
Frank Schlaak, Fachstelle für Suchtvorbeugung, DROBS Dortmund.

pdf_02 Kopie

Präsentation: Frank Schlaak

Vortrag der Ambulanten Suchthilfe des Caritasverbandes Bielefeld e.V. von der  Sitzung
des Arbeitskreises am 15.09.2014 in der Kreisverwaltung Minden
.

Vorstellung
der Beratungs- und Behandlungsstelle des Caritasverbandes unter besonderer Berücksichtigung der
Ambulanten Rehabilitation Sucht (ARS), Vermittlung in stationäre Reha und der Suchtnachsorge.
Annegret Storp, Ambulante Suchthilfe, Caritasverband Bielefeld e.V.

pdf_02 Kopie

Vortrag: Annegret Storp

Vortrag zum Thema psychische Erkrankungen und Belastungen am Arbeitsplatz der Sitzung des Arbeitskreises
am 15.06.2015 in der Stiftung Ummeln, Bielefeld.

Burn-in Programm - Lebenswertes Arbeiten
Vortrag zum Thema “Umgang mit psychische Erkrankungen und Belastungen am Arbeitsplatz”
Ludger Risse, Dipl. Pflegewirt, Klinikum Lünen, St.-Marien-Hospital

pdf_02 Kopie

Vortrag: Ludger Risse

Schema: Vorgehensweisen bei Mitarbeitern mit Traumatisierung

pdf_02 Kopie

Schema

Dienstvereinbarung Burn In zwischen der Dienststellenleitung und der Mitarbeitervertretung

pdf_02 Kopie

Dienstvereinbarung

Vortrag zum Thema stationäre Therapie bei Drogenabhängigkeit
von der Sitzung des Arbeitskreises am 07.12.2015 in Gütersloh

Stationäre Suchtrehabilitation in der Bernhard-Salzmann-Klinik in Gütersloh und Paderborn
Ulrike Dickenhorst, Bernhard-Salzmann-Klinik Gütersloh

pdf_02 Kopie

Referat: Ulrike Dickenhorst

Vortrag im Rahmen der Sitzung des Arbeitskreises am 12.09.2016 in Hamm bei der Fa. Salzgitter-Mannesmann

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz. Ursachen, Folgen und Prävention

pdf_02 Kopie

Vortrag : Anke Kirchhof-Knoch

Sitzungstermine und thematische Arbeiten

Logo_or_02